Sonderausstellung “Zur Kärwe fein herausgeputzt”

Das Hochfest lassen wir uns nicht entgehen

Weikersheim Auch wenn Corona im 601. Jahr die große Kärwefeier ausbremst, wollen sich viele Weikersheimer ihr Hochfest nicht entgehen lassen. Das Kirchweihfest gehört schließlich von Alters her zur Tradition der Stadt. 

Der Verein Tauberfränkische Volkskultur, der ehrenamtlich das Dorfmuseum im Kornbau betreibt und damit die Weikersheimer Tradition hochhält, begrüßt die gemeinsame Initiative der evangelischen Kirchengemeinde und der Marktplatzgastronomie, die Feier mit einer Kärweausspeisung zu kombinieren. 
„So hat man schon in alter Zeit der Kirchweih ihr besonderes Gepräge gegeben,“ berichtet Vorstandsmitglied Gudrun Schammann. Zur Kärwe traf man sich aus nah und fern, Familien kamen zusammen, in den Backstuben duftete es nach frischem Kärweblootz – und jedermann vom Kleinkind bis zu Hochbetagten wurde aufs feinste herausgeputzt. Man setzte noch eins drauf auf den Sonntagsstaat, holte das beste Geschirr aus den Schränken, schmückte Stuben und Gassen. 
 
Mit einer kleinen Kärwe-Sonderausstellung im Dorfmuseum am Marktplatz erinnert der Verein an die Tradition. Unter dem Motto „Zur Kärwe fein herausgeputzt“ präsentiert der Verein neben den Festtagstrachten schmückendes Kärwe-Beiwerk von Handschuh und Glitzertäschchen bis zum edlen Essgeschirr, was Weikersheim in früherer Zeit zur Kärwe aus Schränken, Truhen und Kasten ans Tageslicht förderte – unter anderem in einem frisch restaurierten Schrank. Gerade zur Kärwe ist auch ein Blick in den rückwärtigen Bereich des ersten Stockwerks empfehlenswert: hier ermöglicht die Dauerausstellung einen Blick auf die tiefe Religiosität der Vorfahren. 
Zu erleben ist die kleine Sonderausstellung am Kärwesamstag und Kärwesonntag (5. und 6. September) jeweils bereits ab zehn Uhr früh – und das bei freiem Eintritt. Der Verein freut sich auf interessierte Besucher und hofft natürlich, dass die sich mit Spenden auch für die Erhaltung des Museums engagieren.  

Info

x-IMG_4622_2

Regulär ist das ehrenamtlich geführte Tauberländer Dorfmuseum am Weikersheimer Marktplatz bis zum 31. Oktober immer Samstags, Sonntags und an Feiertagen von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet. Zur Kärwe macht das Team eine Ausnahme:

Am Kärwesamstag und Kärwesonntag (5. und 6. September) öffnet das Museum bereits um 10 Uhr seine Pforte und lädt ein zur Sonderausstellung „Zur Kärwe fein herausgeputzt“.

Back to top